Das Internationale Tempelprojekt


Das Internationale Tempelprojekt (ITP) wurde vom Ehrwürdigen Geshe Kelsang Gyatso begründet, mit der Vision einen Tempel des Kadampa-Buddhismus in jeder großen Stadt der Welt zu bauen. Der Altar im Kadampa Meditationszentrum Hamburg wurde mit Hilfe des Tempelprojektes finanziert. Wir betrachten unser Zentrum als einen Tempel, eine Oase in der Großstadt um Entspannung und Frieden zu finden.

Die Kadampa Tempel sind dem Weltfrieden gewidmet, und jeder ist herzlich eingeladen sie zu besuchen und den Frieden und die Stille zu genießen.

‘Schon das bloße Betrachten eines Tempels mit einem glücklichen Geist setzt gute Prägungen in unseren Geist und bringt inneren Frieden. Durch die Kraft dieses besonderen Objektes werden Probleme wie Wut und Anhaftung vermindert.’
- Geshe Kelsang Gyatso -

Das Tempelprojekt wird durch freiwillige Spenden getragen, sowie durch die Erträge von:

Dharma Zentren | Kadampa Meditationszentren | Dharma Feiern | Nationalen Festivals | 
Internationalen Festivals

Jedes Jahr findet ein  Internationaler Tempel Tag statt, an welchem Kadampa Zentren weltweit das Internationale Tempelprojekt feiern.

Wie Sie helfen können

Geshe Kelsang hat das Internationale Tempelprojekt als ein ‘wunderschönes Geschenk an zukünftige Generationen’ beschrieben. Einen Beitrag zu diesem glückverheißenden Projekt zu leisten ist nicht nur außerordentlich nützlich für andere in dieser und allen zukünftigen Generationen, sondern auch eine wundervolle Gelegenheit Verdienste für uns selbst anzusammeln.

Wenn Sie helfen möchten, dann wenden Sie sich bitte an das Kadampa Meditationszentrum!

Manjushri KMC

KMC New York

KMC Kanada

IRC Tharpaland